Herausragendes Engagement: Auszeichnung für Wirtschaftsbund-Funktionäre

Im festlichen Rahmen wurden Eva Hoffmann, Kurt Glantschnig und Karl Hanno Egger für ihre außergewöhnlichen Leistungen und Verdienste um die Republik mit dem Berufstitel „Kommerzialrat“ geehrt. Landesgruppenobmann Jürgen Mandl überreichte die Dekrete und würdigte damit ihr herausragendes Engagement in ihren jeweiligen Branchen.

Eva Hoffmann: Tradition und Innovation vereint

Die Pension Hoffmann am Ossiacher See, vor 95 Jahren von Eva Hoffmanns Großeltern gegründet, hat sich unter ihrer Leitung zu einem florierenden Vier-Sterne-Hotel entwickelt. Seit 1997 führt Eva Hoffmann den Ganzjahresbetrieb in dritter Generation und hat mit bedeutenden Investitionen wie der Neugestaltung der Südfassade, der Modernisierung der Zimmer und der Erweiterung um einen Wellnessbereich den Familienbetrieb kontinuierlich weiterentwickelt.

Als Bezirksgruppenobfrau im Bezirk Feldkirchen hat sie innovative Formate wie das „early-bird-Unternehmerfrühstück“, die „Matinee am See“ und das „Lehrlingscasting“ initiiert. Darüber hinaus engagiert sie sich in verschiedenen Funktionen, darunter als Stellvertreterin im AMS Regionalbeirat Feldkirchen und als Laienrichterin am Landesgericht Klagenfurt für Arbeits- und Sozialrechtssachen.

Kurt Glantschnig: Vom kleinen Betrieb zum Branchenführer

Kurt Glantschnig hat die Wanda Floristik GmbH, das Unternehmen seiner Frau, zu einem der größten Floristikbetriebe des Landes ausgebaut. Durch kontinuierliche Weiterbildung seiner MitarbeiterInnen und ein motivierendes Arbeitsumfeld hat er nachhaltigen Erfolg geschaffen. Seit 2010 setzt er sich als Innungsmeister der Gärtner und Floristen für die Interessen seiner BerufskollegInnen ein und initiiert wichtige Projekte wie die Lehrlingsausbildung „Fit for the Future“ und Trendseminare.

Als Bundesinnungsmeister-Stellvertreter vertritt er seit 2021 die Interessen der Branche auf Bundesebene und ist Delegierter der Landesinnung der Gärtner und Floristen Kärnten im Blumenbüro Österreich. Sein unternehmerisches Geschick und sein Engagement als Interessenvertreter machen ihn zu einem wichtigen Akteur in der Floristikbranche.

Karl Hanno Egger: Vorzeigeunternehmer mit sozialem Engagement

Karl Hanno Egger hat sich mit seinen Baumärkten in Feldkirchen und Wolfsberg als Vorzeigeunternehmer etabliert. Sein Fokus auf höchste Kundenorientierung, qualitativ hochwertige Produkte und Nachhaltigkeit hat zu seinem Erfolg beigetragen. Er fördert aktiv die Verwendung heimischer Produkte und integriert ökologische Aspekte in seine Unternehmensführung.

Als stellvertretender Gremialobmann des Baustoff-, Eisen- und Holzhandels setzt er sich für die Verwendung von Holz als CO2-neutralen Rohstoff ein und stärkt die regionale Wirtschaft. Sein Engagement für die Lehrlingsausbildung, insbesondere die Einführung des Projekts „Lehre mit Matura“, zeigt seine Weitsicht und sein soziales Verantwortungsbewusstsein.

Ein Vorbild für die Wirtschaft

Die Verleihung des Titels „Kommerzialrat“ an Eva Hoffmann, Kurt Glantschnig und Karl Hanno Egger ist eine verdiente Anerkennung ihrer Leistungen und ihres Engagements. Ihre vorbildlichen Beiträge zur Weiterentwicklung ihrer Branchen und ihr Einsatz für die Gemeinschaft sind inspirierend und zeigen, wie wichtig engagierte Unternehmer:innen für die Wirtschaft und Gesellschaft sind.