Facbook Logo
Erfolgreiche Strategien mit dem „Fokus aufs Wesentliche“

Erfolgreiche Strategien mit dem „Fokus aufs Wesentliche“

Sein Erfolgskonzept hat er bereits gefunden und das seiner Kunden findet er auch: Christian Tammegger von Myconcept kombiniert strategisches Projektmanagement mit gezielten Marketingmaßnahmen, um vor allem Klein- und Mittelunternehmer auf die Erfolgsstraße zu führen.

Der gebürtige Ferlacher Christian Tammegger hat sich nach einer beeindruckenden Laufbahn als Project und Program Manager bei internationalen Konzernen 2016 in das Unternehmerleben gestürzt. Sein umfassendes Know-how sammelte er etwa bei der Philips GmbH und Lam Research AG. Er war für sämtliche Abläufe rund um die Entwicklung von Innovationsprozessen federführend und hat sich ein dichtes Netzwerk aufgebaut. Für Tammegger war der Schritt in die Selbstständigkeit eine logische Konsequenz: „Ich möchte mein Wissen und meine Kontakte meinen Kunden zur Verfügung stellen und mit ihnen eine erfolgreiche Zukunft gestalten.“ Das Angebot von dem Myconcept-Inhaber reicht von Unternehmensberatung über strategische Entwicklung bis hin zu Marketingkonzepten. Im Bereich der Unternehmensberatung hat sich Tammegger darauf spezialisiert die Entwicklungs- und Entscheidungsprozesse von Klein- und Mittelbetriebe zu begleiten. „Hauptsächlich erzähle ich meinen Kunden, wie große Unternehmen, mit denen sie zusammenarbeiten und als Lieferant tätig sein möchten, ticken. Es geht darum, dass man Audits und Zertifikate vorweisen kann, zum richtigen Zeitpunkt in die Akquise geht und schwierige Entscheidungen für sein Unternehmen leichter trifft“, so Tammegger.

Von Tammeggers Fachwissen in der strategischen Entwicklung können sowohl das ganze Unternehmen als auch einzelne Produkte profitieren. Christian Tammegger definiert gemeinsam mit seinen Kunden die Ausrichtung des Unternehmens oder Produktes, steckt Kernkompetenzen ab und begleitet alle Prozesse. „Bei Produkten fängt das bei der Entwicklungsphase nach der Ideenfindung an und hört erst bei einer gut laufenden Markteinführung auf“, erklärt der Myconcept-Gründer. Gerade in diesem Bereich ist Tammeggers Netzwerk stark. Er hat jahrelange Kooperationen mit der Alpen-Adria-Universität und FH Kärnten, die er bis heute pflegt, vorzuweisen. „Durch eine Zusammenarbeit mit Universitäten werden Unternehmen mit dem Einsatz von nur wenigen Ressourcen mit ausgezeichnetem Know-how unterstützt“, meint Tammegger. Auf sein Netzwerk und seine Erfahrungen im Crowdfunding setzen auch immer mehr Start-ups. Bei der Begleitung von innovativen Jungunternehmen fungiert Christian Tammegger hauptsächlich als Schnittstelle, um so mögliche Barrieren für Start-ups möglichst gering zu halten. Mit seiner Firma Myconcept deckt er auch die Themen Projektmanagement und Konzeptgestaltung ab – ein Steckenpferd von ihm. Es geht ihm dabei um die Beantwortung der ganz zentralen Frage „Wie setze ich Ideen richtig um?“. Dabei erarbeitet Tammegger für seine Kunden Tools, mit denen Punkte wie das Leitbild, die Zielgruppe und weitere Arbeitsinhalte definiert werden.

Als dritten Schwerpunkt bietet Myconcept pointierte Marketingkonzepte an. Promotions, Roadshows und Wahlkampf stehen da auf der Spezialitätenliste von Tammegger. Mit seinem Promotiontrailer holt er die Zielgruppe seines Kunden genau dort ab, wo sie sich gerade aufhält. Zu den Top-Referenzen zählt etwa die Kärnten-Tour der Wirtschaftskammer Kärnten anlässlich des „Tag der Arbeitgeber“.

Bei all seinen Tätigkeiten ist für Tammegger eines unerlässlich: „Auf das Wesentliche fokussieren und Projekte zielstrebig umsetzen.“ Dieser Ehrgeiz kommt nicht von ungefähr. Christian Tammegger ist nicht nur vielseitiger Unternehmer, sondern zählt zu den besten Triathleten, die Kärnten zu bieten hat. Wer einen Ironman unter neun Stunden beendet, weiß wovon er spricht, wenn er von fokussiertem Arbeiten spricht. Durch sein Studium „Sport, Health und Entrepreneuership“ verband der Präsident des Kärntner Triathlonverbandes seine beiden großen Leidenschaften Sport und Wirtschaft. Christian Tammegger zeichnet auch seine regionale Verbundenheit aus: „Ich hole mir weltweit Denkanstöße und versuche diese auf Kärnten umzulegen. Um eine Region nach vorne zu bringen, muss man nur mit offenen Augen durch das Leben gehen.“ Diesen Enthusiasmus spürt man bei seinen Tätigkeiten und ist mit Sicherheit das Erfolgsrezept von Myconcept