Facbook Logo
Qualitätsarbeit im Mittelpunkt beim Kärntner Tischlertag

Qualitätsarbeit im Mittelpunkt beim Kärntner Tischlertag

Generationenübergreifend: Beim Kärntner Tischlertag 2018 wurden langjährige Unternehmer geehrt und der Tischler-Nachwuchs ausgezeichnet.

Beim diesjährigen Kärntner Tischlertag stand vor allem die Qualitätsarbeit der heimischen Tischler und Holzgestalter im Mittelpunkt. Das Spektrum reichte dabei von jungen Tischlertalenten, die sich um den Designpreis der Lehrabschlussprüfungen matchen über Tischlermeisterehrungen, die 25, 30, 35 oder gar 50 Jahre in der Branche tätig sind bis hin zur Qualität im Führungsverhalten durch den Impulsvortrag von Christian Reiter.
Innungsmeister Valentin Lobnig fasste beim Kärntner Tischlertag im Casineum Velden außerdem die Ereignisse in der Bundes- und Landesinnung zusammen, stellte die Aktion "Tischler-Trophy" vor und gab einen Überblick über das Lehrlingswesen und die Lehrlingswettbewerbe. Acht Teilnehmer waren aber besonders aufgeregt, denn für sie ging es um den Designpreis der Lehrabschlussprüfungen. Fabian Rotschnik von der Tischlerei Großegger konnte mit seiner Kommode überzeugen und holte sich den begehrten Designpreis vor Matthias Guggenberger von der Tischlerei Guggenberger und Reinhard Stöffler von der Tischlerei Unterüberbacher.

Fotocredit: WKK/photo-baurecht